Sicherheit am Arbeitsplatz in einem Tattoo-Studio

Sicherheit am Arbeitsplatz in einem Tattoo-Studio

Tätowieren ist das künstliche Einbringen von Pigmenten in die Lederhaut, wo sich kleine Blutgefäße befinden. In der Praxis bedeutet das, dass die Nadeln, die beim Tätowieren verwendet werden, mit der Blutbahn in Berührung gelangen. Daher entsteht ein Infektionsrisiko – sowohl Virus- als auch bakterielle Infektionen können beim Tätowieren entstehen. Mangelnde Hygiene im Tattoo-Studio kann schwere gesundheitliche Folgen z. B. eine HIV- oder Hepatitis-Kontamination haben.

Was sollte man besonders beachten, wenn es um die Sicherheit im Tattoo-Studio geht? Welche Maßnahmen sollten ergriffen werden, damit das Tätowieren sicher ist? In diesem Beitrag antworten wir auf diese Fragen. 

Hygienische Ausstattung im Tattoo-Studio

Es gibt einige wichtige Maßnahmen, die für die Sicherheit im Tätowierstudio sorgen:

  • eine Trennwand zwischen dem Tatoo-Bereich und anderen Bereichen im Studio;
  • abwischbare, pflegeleichte Oberflächen im Tattoo-Bereich;
  • elektronische Armatur, die nicht mit den Händen berührt werden muss;
  • hygienische Einweg Abdeckungen für Geräte und Möbel, die sich im Tattoo-Bereich befinden;
  • Reinigungspläne und Zertifikate an der Wand.

Im Tätowierbereich  soll sich ein gut ausgestatteter Handwaschplatz befinden, in dem es: einen Seifenspender, einen Desinfektionsmittel-Spender, Hautpflegemittel, Einmalhandtücher, einen Abwurfbehälter gibt. 

Der Arbeitsbereich im Tattoo-Studio sollte staubfrei und frei von Verunreinigungen gehalten werden.  Daher sollte der gesamte Tatoo-Bereich am Ende jedes Arbeitstages gründlich gereinigt werden. Darüber hinaus muss der Arbeitsplatz des Tätowierers auch vor jeder Session gereinigt und desinfiziert werden. 

Hygienische Ausstattung im Tattoo-Studio

Einwegmaterialien im Tattoo-Studio

Es ist zu betonen, dass Tätowierungen ausschließlich mit Einweghandschuhen vorzunehmen sind. Professionelle Tätowierer können z. B. klassische Nitrilhandschuhe verwenden, die ihnen eine hohe Griffigkeit dank ihrer mikrogerauten Oberfläche bieten. Wichtig: der Tätowierer darf während der Tätowierungen nur diejenigen Gegenstände anfassen, die für seine Arbeit notwendig sind. 

Aus Sicherheitsgründen sollte auch die Kleidung durch Schürzen und Tücher von Viren und Bakterien geschützt werden. Nach jedem Gebrauch sollten die Textilien thermisch (90 Grad C) gewaschen werden. Schmutzige Schürzen und Tücher sollten in einer verschlossenen Plastiktüte transportiert werden, damit man einer Kontamination verbeugt. 

In professionellen Tattoo-Studios werden sowohl  Einwegnadeln und -tubes als auch mehrfach verwendbare Nadeln und Tubes genutzt, die nach jedem Gebrauch sterilisiert werden. Zur Sterilisation werden Autoklave, Ultraschallreiniger und Heißluftsterilisatoren verwendet. Möchten Sie sich beim Tätowieren sicher fühlen? Fragen Sie im Tattoo-Studio, welche Einwegmaterialien verwendet werden und wie mehrfach verwendbare Hilfsmittel sterilisiert werden. 

Sichere Tattoo-Farben

Es ist zu betonen, dass die Sicherheit im Tattoo-Studio sehr wichtig ist. Aus Sicherheitsgründen muss das Tätowieren in einem hygienischen und sauberen Umfeld stattfinden. Bei der Wahl des richtigen Tattoo-Studios  sollten Sie jedoch nicht nur Hygieneaspekte berücksichtigen. Achten Sie auch auf die Tattoo-Farben!

2020 ist die DIN-Norm „Tätowieren – Sichere und hygienische Praxis (DIN EN 17169)“ in Kraft getreten. Darüber hinaus gibt es auch gesetzliche Anforderungen an Tattoo-Farben, die seit Anfang 2022 in allen EU-Ländern gelten. In der Verordnung (EU) 2020/2081 wurden Tattoo-Farben verboten, die krebserzeugende oder erbgutschädigende Schadstoffe enthalten. 

Die Farbflaschen im Tattoo-Studio müssen gut geschlossen und vor Verschmutzungen geschützt werden, damit ihr Inhalt nicht durch Bakterien verunreinigt wird. Sehr wichtig ist die richtige Aufbewahrung der Tattoo-Farben – sie sollten kühl und trocken gelagert werden. Nach jedem Gebrauch sollten die Farbflaschen sofort geschlossen werden. Die Farben dürfen ausschließlich mit sterilem Wasser verdünnt werden.

This site uses cookies to offer you a better browsing experience. By browsing this website, you agree to our use of cookies.